Donnerstag, 8. Juni 2017

Minigarderobe / Oberteil Webware

Zwei Monate schon versuche ich euch die Mamina, welche ich im Rahmen des Projekts "Ich nähe mir meine Minigarderobe" genäht habe, zu zeigen.
Fertig war sie pünktlich Mitte April. Aber dann war das Wetter schlecht, oder mein Mann (der fotografiert) beruflich auswärts, oder die Bluse in der Wäsche, oder eine kleine Bananen-Schokoladen-angelutschte Brötchen Hand hinterließ ihre Spuren. 

Heute ist es auch nicht sonnig, aber zumindest trocken und mein Mann hat Zeit die Tunika abzulichten.



Genäht habe ich die Mamina ohne große Veränderungen, bis auf das Verlängern der Ärmel, das ist aber eine Standartanpassung bei jedem Schnitt. Hier hätten es ruhig nochmals 3 cm mehr sein können. 


Der Stoff ist ein double Gauze, wo ich den gekauft habe und von wem der produziert wurde weiß ich leider nicht mehr. Für die Tunika ist er ideal, schön leicht und luftig.
Zufällig hatte ich eine farblich exakt passende Paspel im Fundus. Erst habe ich überlegt ob ich diese auch am Rücken mit einsetzen soll, habe mich aber dann dagegen entschieden.





Ich bin sehr froh das die Tunika auf Anhieb passt und ich mich darin sehr, sehr wohl fühle, die zwei darauf folgenden Stücke sind leider nichts geworden. Manchmal finde ich einen Schnitt an anderen so toll, aber fertig genäht sieht er an mir einfach blöd aus. Das frustriert mich gerade etwas. Ich muß wohl nochmal in mich gehen und herausfinden welche Schnitte es sind in denen ich mich wohl fühle und warum. So kann ich solche Frustnäherei vermeiden.

Heute habe ich frei, mein Mann geht mit den Kindern in einen Indoorspielplatz und ich gehe mit meiner Freundin in die Stadt. Meine Nähmaschine bringe ich zur Wartung in ein Geschäft. Vor kurzem entdeckte ich nämlich mitten in Bamberg ein so tolles Fachgeschäft das Berninas führt und wartet. So bleibt mir das lästige Einschicken erspart. Und dieser Laden ist bis zur Decke voll mit Stoffen, Knöpfen, Bändern, Inspirationen....ich bin also dann mal weg. ;-)

Macht euch auch einen schönen Tag
Liebe Grüße
Maria



Stoff:
Double Gauze aus meinem Vorrat

Schnitt:
MAmina von Kibadoo

Verlinkt:
Rums
bruellaeffchen

Kommentare:

  1. Liebe Maria, die Tunika ist wirklich gelungen und steht Dir sehr gut!
    Ich hatte kürzlich auch so eine Phase, wo nichts gelungen ist oder mir, wenn es fertig war, an mir nicht gefallen hat... manchmal hilft es mir aber, diese Teile einfach liegen zu lassen und ein paar Wochen später nochmal anzuprobieren, und plötzlich sind sie dann doch ganz gut...
    ganz liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beruhigend dass es von und wieder anderen auch so geht. Und das ist wohl das Risiko des nähens, dass man vorher schlecht anprobieren kann...

      Löschen
  2. Ich kann mich Steffi nur anschließen. Die Tunika steht dir gut und passt gut zu dir.
    Was zu einem passt und was nicht, ist wirklich schwierig. Ich habe mir angewöhnt die Sachen die mir gefallen zu analysieren. Also was gefällt mir dran? Stoff? Schnitt? Kombination? Und ganz wichtig - hat diese Person eine ähnliche Statur wie ich? Aber nichtsdestotrotz ist es kein Garant für späteres gefallen ;-)
    Liebe Grüße Miriam

    PS: Ich vermute dass der Stoff ein Batist von Atelier Brunette aus der Remember me Serie ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja du hast recht, der ist von Atelier brunett. Jetzt wo ich es lese fällts mir wieder ein. Vielleicht sollte ich mir mal kleine Zettel an die Stoffe heften...
      Analysieren hört sich logisch an, fällt mir aber was Schnitt und passform angeht sehr schwer. Farblich tue ich mir leichter....

      Löschen
  3. Hallo Maria, deine Tunika steht dir hervorrragend das Stöffchen das du dazu verwendet hast ist ein Traum. Ich habe diesen Schnitt auch und am mir gefällt er mir nicht :-( . Ich denke das geht allen irgendwie gleich. An den einen gefällt Dir der Schnitt und an dir selber zweifelst du. Mach trotzdem weiter so. Liebe Grüße trudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aus den Kommentaren kann man raus lesen das es den allermeisten so geht.

      Löschen
  4. Ein sehr schönes Teilchen. Dem Stoff sieht man die Luftigkeit richtig an. Er trägt sich sicher fabelhaft.
    Mir gefällt dieser Schnitt an anderen (z.B. dir)auch sehr gut, obwohl ich ihn für mich nie werde nähen können. Das weiß ich zum Glück ziemlich genau. Bei anderen Schnitten weisweiß ich das allerdings nicht immer so genau:-)
    Ganz liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Manuela! Im Vergleich zu den, was ich an kinderkleidung Nähe, mache ich für mich noch sehr wenig. Ich freue mich also aufden Lernprozess der nächsten Jahre im Bereich des " für mich nähens".

      Löschen
  5. Eine wunderschöne Bluse und irgendwann werde ich sie auch nähen. Die Frustration kenne ich übrigens auch und vermutlich bin ich auch noch nicht weiter als du. Ich nähe auch immer wieder Dinge, die mir an mir überhaupt nicht gefallen bzw. Viele Schnitte muss ich so stark anpassen, dass ich jede Lust daran verliere. Lg Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch immer schnell frustriert, das ärgert mich am meisten🙊 die Zeit an der Nähmaschine ist in einer großfamilie homöopatisch dosiert und dann möchte man gerne ein hübsches Ergebnis, ich brauche wohl noch ne ordentliche Portion Geduld.

      Löschen