Dienstag, 13. Juni 2017

maritimes Drehkleid

Im Laufe der Zeit sammeln sich ganz schön viele Reste an Stoff an. Ich bin zwar bemüht nicht wirklich jedes Stück aufzuheben, sondern wirklich nur die, aus denen man noch etwas machen kann, aber dennoch sind davon schon einige Kisten vorhanden. 

Durch Zufall stieß ich auf Lottis Drehkleid und mir fielen da auch gleich die maritimen Stoffreste ein. 


Für den unteren Rockteil habe ich wirklich recht wild und ohne Prinzip gemixt. Lediglich jede vierte Rockbahn ist aus einem Stoff. 



Das Oberteil ist aus blau gestreiften Jersey den ich mit rot eingefasst habe. 


Ich mag das Kleid sehr, sehr gerne an unserer Maus. Es scheint bequem zu sein und gleichzeitig luftig. Zudem ist es auch für Nähanfänger super geeignet. Man muß übrigens nicht patchen, sondern kann den Rockteil auch aus einem Stoff zuschneiden, dann gehts auch noch schneller. Jedoch finde ich den wilden Mix besonders schön...


Ich habe in diesem Frühjahr ganz viele Kleider genäht und hoffe sie schaffen es alle in den Blog. Meine zwei kleinen Mädchen lieben nämlich Kleider und diese Zeit muß ich natürlich ausnutzen ;-)


Liebe Grüße 
Maria

Stoffe:
Reste aus Baumwolle und Jersey

Schnitt:
Lottis Drehkleid 

verlinkt bei:
dienstagsdinge
handmadeontuesday
made4girls
Kiddikram



Kommentare:

  1. Hallo Maria,
    dein Kleid gefällt mir sehr sehr gut. Tolle Idee, den unteren Teil zur Resteverwertung zu nutzen!
    Liebe Grüße Iggy

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht so bezaubernd aus. Mir gefällt die Idee der Stoffresteverwertung sehr gut. Wieder einen Grund gefunden, wirklich alle Stoffreste aufzubewahren, wenn daraus so tolle Dinge entstehen können! *g*
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein tolles Kleid und eine grandiose Idee! Das muss ich mir unbedingt merken, hier haben sich auch schon so viele Stoffreste angesammelt ... LG, Kristina

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde den Stoffmix soo schön! - Wild gemixt, ja, aber trotzdem in sich sehr stimmig. Ein richtig schönes Sommerkleid!
    Ganz liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen