Dienstag, 7. März 2017

Wolfsgeheul

Verraten hatte ich es bereits - auch der Räubersohn hat einen Robin Hoodie bekommen. 

Steffi hat dem Ebook eine Anleitung, sowie zwei Vorlagen zum Schablonieren beigefügt. Für das Schablonieren hatte ich leider kein Material hier, aber die Vorlagen bieten sich auch für eine Applikation an.


Zum ersten Mal habe ich eine Negativapplikation gemacht- Zuerst habe ich auf einem grauen Kreis das Motiv aufgebracht und angenäht.


Dann grübelte ich wie dieser Kreis schön festgenäht werden kann, ohne das alles verrutscht und am Ende krumm ist. Johy gab den entscheidenenden Tipp. Am äußeren Rand habe ich einen schmalen Kreis Vlisofix angebracht und auf die linke Seite des Vorderteils gebügelt.
Nach dem festnähen musste der Kreis vorne ausgeschnitten werden, das fiel mir ziemlich schwer in den Stoff rein zu schneiden.

 
Leider, leider habe ich mir für dieses Projekt für den falschen Stoff ausgesucht. Der blaue Sweat hat eine weiße Rückseite und das spitzt sowohl an den Rändern der Applikation, sowie des Kreises heraus. Getragen fällt das natürlich jetzt nicht ganz so auf, dennoch sehe ich es.


Auch meinem Sohn passt der Hoodie Robin perfekt! 




Für ihn habe ich die Arm- und Saumbündchen gewählt, sowie ein gestreiftes Kapuzenfutter. Auf die Kordeln habe ich verzichtet, ich glaube ich bin kein "Kordeltyp", auch wenn ich es bei anderen so schön finde, habe ich das Gefühl meinen Kindern nerven sie. deshalb also leider ohne Kordeln...




Den Schnitt Robin findet ihr bei Dawanda oder im Stoffbüro. Noch mehr Beispiele zeigt Steffi auf ihrer neuen Homepage. Schaut euch dort doch mal um, die ist so schön geworden...

Liebe Grüße
Maria


Stoffe:
Sweat und Ringel aus dem Vorrat
Bündchen grau lillestoff

Schnitt:
Robin Hoodie ( wurde mir zur Verfügung gestellt)
über dawanda oder stoffbuero

verlinkt bei:
linkparty-applikationen
made4boys
Kiddikram
dienstagsdinge
handmadeontuesday
creadienstag

Kommentare:

  1. Toll geworden!

    Liebe Grüße,

    Tabea

    AntwortenLöschen
  2. wunderschöne, aufwändige Negativ-Applikation!
    die käme hier auch gut an, allerdings bei meiner Tochter, die liebt Wölfe!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke das Motiv ist auch super für Mädels geeignet, schau mal bei herzekleid...

      Löschen
  3. Ein sehr schöner Horde. Die Applikation ist traumhaft. Die hätte mich auch gereizt. Ich finde es herrlich, dass auch andere sehr kritisch ihre eigenen Nähwerke sehen. Geht mir nämlich genauso:-)
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Die Applikation ist sehr hübsch. Nur, ich hätte mir nicht so viel Mühe gegeben. Stickvlies auf die Innenseite des Pullovers, markieren dass man es vorn sieht, mit temporärklebendem Textil kleber besprühen, auf den Pulli, mit Satinstich zackeln und fertig ist der Kram. Und Dir muss nicht das Herz bluten beim Ausschneiden. Das Stickvlies kann man dann ja wieder wegschneiden, sonst wird es zu sterrig. Liebe Grüße, Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber dann wäre es keine negativ Applikation geworden wenn ich dein Vorgehensweise richtig verstanden habe. Und das wollte ich mal ausprobieren...

      Löschen
  5. Ein toller Hoodie und ein coole Applikation, so was habe ich noch nicht gesehen, echt klasse.
    Die Stoffkombination mag ich sehr, besonders die Kapuze.
    liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  6. Der Hoodie ist echt wunderschön geworden mit der Applikation!

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöner Hoody mit wirklich toller Applikation! Ich finde ja, dass du durch die weiße Rückseite deines Sweats einen tollen Rahmen für deine Applikation bekommen hast - immer schön positiv :-)
    Ich sollte auch mal wieder aufwendiger applizieren, du machst echt Lust drauf !
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen