Freitag, 10. März 2017

Latzhose und Strickjäckchen

Noch immer finde ich Latzhosen für unser kleinstes Mädchen besonders niedlich. Bequem sind sie zudem, kein Hosenbund der zwickt und ich finde unsere Tochter gut verpackt, gerade auch während der ersten Frühlingstage, an denen es zu warm für Jacke, aber zu kalt ohne selbiger ist. 

Für diese Latzhose habe ich einen geblümten Cord von Stoff und Stil verwendet, der mir - zugegebener Maßen - erst gar nicht gefiel. Ich habe ihn dann trotzdem vernäht, denn die Strickjacke die ich schon begonnen hatte, passte farblich gut dazu.



Und nun bin ich ganz verzückt von der Retro-Latzhose.



Der Schnitt ist von Minikrea (Retro-Latzhose 20455) und für mich eine absolute Kaufempfehlung! Beinhaltet sind sehr viele Variationsmöglichkeiten, vom Kleid bis zu einem Roomper. (kurze Version habe ich hier genzeigt) 

Ich habe mich hier für den Standartschnitt entschieden und alles mit einer Paspel abgesetzt. Fleißarbeit die sich gelohnt hat.



Die Hose ist durchgehend mit Jersey gefüttert. Ich habe die Schnittteile für den unteren Bereich noch einmal aus Jersey zugeschnitten, zwei Hosen genäht und diese dann verstüzt. 
An den Beinsäumen habe ich einen Gummizug genäht, hätte dafür aber eine noch höhere Saumzugabe nehmen sollen. Die Hose könnte ein paar cm länger sein. Im Moment passt es genau, aber wenn unser Mädchen wächst, dann werde ich vielleicht den Gummizug auftrennen und ein Bündchen annähen. Denn obenrum, haben wir noch ordentlich Zuwachspotential.



Auch die Strickjacke ist mittlerweile fertig und ich finde sie so hübsch. 


Lila haben wir hier wenig in den Kleiderschränken, aber gerade ist mir nach dieser Farbe. Vor allem wenn sie so gedeckt wie hier herkommt. 


Die Jacke war eine echte Geduldsprobe, so dünne Wolle und irgendwann hatte ich an der Passe fast 400 Maschen auf der Nadel, puh...
Weil ich das Jäckchen unbedingt noch vor dem Sommer fertig bekommen wollte, habe ich die Ärmel dann rund gestrickt. Leider sieht man den Unterschied Körper (in reihen) und Ärmel, aber es stört mich nicht so sehr.

Die Jacke ist aus dem Buch Stricken für Jungs und Mädels. Aus dem Buch habe ich bereits zwei Pullover gestrickt und war mit der Passform nur mäßig zufrieden, am Körper zu kurz und die Ärmel sind recht breit. Daher habe ich hier ein paar Änderungen, vor allem in der Länge, vorgenommen und ich bin sehr glücklich das die Jacke gut passt, denn das war das erste Mal das ich Veränderungen an einer Strickanleitung vorgenommen habe.



Eigentlich wollte ich die Bilder ohne Schal und Mütze machen und diese separat fotografieren, aber es war dann doch etwas zu frisch dafür, deshalb seht ihr unsere Frühlingsmütze und den Loop jetzt schon. Gestrickt aus vorhandener Restwolle.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Maria

Schnitte / Anleitungen: 
Retrolatzhose 20445 von Minikrea
Pullover Hannah aus dem Buch Stricken für jungs und mädels

Stoffe/Wolle:
Babycord von Stoff und Stil
Drops Flora amethyst über Lanade

verlinkt bei:

Kommentare:

  1. So so so schön! Die Latzhose ist ein Traum und das Jäckchen auch sehr hübsch! ... Da wünschte ich fast, meine Tochter wär auch noch mal kleiner... ;-)
    glg,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Auch wenn das gar nicht so meine Farben sind, finde ich das Set ganz bezaubernd!

    LG,

    Tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zuerst haderte ich auch etwas mit der Farbe des Stoffes, aber jetzt mag ich sie total.

      Löschen
  3. Das ist wirklich richtig, richtig schön geworden :)
    In letzter Zeit finde ich auch wieder mehr Gefallen an Gestricktem (vielleicht weil ich mich gerade viel mit Waldorfpuppen beschäftige und die mit gestrickter Kleidung so süß aussehen). Vielleicht lerne ich das ja doch noch (besser) - bisher hatte ich immer Angst vor runtergefallenen Maschen. Da bin ich leider verloren.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich eine runtergefallene Masche selten sofort durchs ganze Strickstück zieht. Einfach wieder auf die Nadel nehmen. Aber falls das doch mal passiert findet man sicher bei YouTube eine Anleitung was zu tun ist. Waldorfpüppchen sind was ganz hübsches!

      Löschen
  4. Das sieht so bezaubernd aus! Die Kombination der Strickjacke mit der niedlichen Latzhose ist ein absoluter Traum! Toll gemacht!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  5. Oh. Maria, deine Strickkünste-echt unglaublich! :-o
    Das ganze Set find ich ja sehr bezaubernd ;-)
    Liebe Grüße,
    Uli

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Maria! Da hast du eine wunderschöne Kombi gezaubert (auch wenn sie natürlich einzeln genauso gut getragen werden kann). Beides sieht wunderbar bequem aus. Deine Idee mit der Mitwachsmethode für die Hose muss ich mir merken (bzw. mal wieder ins Gedächtnis rufen :-))
    Ganz liebe Grüße
    Manuela (die irgendwie grad gar nicht mehr richtig zum kommentieren kommt :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Manuela! Auf jeden Fall kann man die Teile einzeln tragen, ich glaube das das auch im meisten Fall so sein wird...

      Löschen
  7. Ich bin ganz hin und weg von diesem schönen Set. Die Paspel macht die Hose zu etwas Besonderem!
    Liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
  8. Ein ganz wunderschönes Set. Ich weiß gar nicht, was ich am Schönsten finden soll, aber die Paspel ist schon super toll. Lg Ramona

    AntwortenLöschen
  9. Ein ganz wunderschönes Set. Ich weiß gar nicht, was ich am Schönsten finden soll, aber die Paspel ist schon super toll. Lg Ramona

    AntwortenLöschen