Mittwoch, 9. November 2016

Wintermädchen

Die ersten Schneeflocken! 
Was bei den Kindern große Freude auslöste, ist mir eher ein Graus. Ich mag die Kälte nicht, auch keinen Schnee. Aber da man das Wetter nicht ändern kann, mache ich das beste daraus. In diesem Fall Bilder!



Das mit den Bildern zur jetzigen Jahreszeit ist ja nicht ganz einfach. Für die Kinder finde ich es schlichtweg zu kalt wenn sie ihre Jacken ausziehen. Gerade auch bei der Herzmaus, da gehe ich für ein paar Bilder, und seien sie noch so schön, kein Risiko ein. Daher habe ich mich entschieden über den Winter einfache und vor allem Liegefotos zu machen. 

Genäht habe ich ein bequemes Set aus Leggins und Tunika. Unser Mädchen zieht hauptsächlich Leggins an, weil sie diese alleine an- und ausziehen kann. Das ist in den nächsten Wochen besonders wichtig, den ab Januar wird sie ein Kindergartenkind! Leider sind Leggins für den Winter zu kalt, aber es passt ja wunderbar ein Overall darüber. Außerdem habe ich eine weitere Leggins aus Sweat genäht. (hier auf Instagram könnte diese anschauen)

Die Tunika ist das Raglankleidvon Klimperklein. Ein paar Änderungen habe ich vorgenommen. Das Vorderteil habe ich einige cm breiter zugeschnitten und die Mehrweite eingekräuselt. Ähnlich der Birnentunika , nur das ich die Mehrweite nicht über die komplette Breite gerafft habe.


Die Einfassung ist mit der Zwillingsnadel abgesteppt. Mittlerweile sieht das wirklich gut aus. Ich habe die richtige  Maschineneinstellung, Stoffwahl und auch Dehnung beim annähen gefunden. 

Die Ärmel sind ebenfalls eingefasst. 



Auch hier habe ich eine Mehrweite zugefügt, indem ich den Ärmel ab Ellenbogen verbreitert habe. Das würde ungerafft Trompetenärmel geben. Damit die Raffung schön so bleibt, habe ich vor dem Einfassen einen dünnen Gummi auf den Ärmelsaum genäht.

Damit sich das Wintermädchen der Leggins auch auf der Tunika wiederfindet, habe ich eine Applikation angebracht.



Besonders die Blume mit dem Knopf gefällt mir ! Hingegen sind die Augen etwas groß geworden :-/ Aber abtrennen traue ichmich nicht, ich will die Applikation nicht kaputt machen.



Bei meiner Tochter ist das Set gut angekommen, was im Moment eher selten ist. 





Es ist übrigens bereits das dritte Kleidungsstück, das ich aus dem schönen Wintermädchenstoff genäht habe. Die ersten beiden Kleidungsstücke waren für unser Baby.


 
Eine kleine Wickeljacke und letzten Winter ein Kleid.




Leider, leider habe ich nur noch ein Ministückchen übrig. Ich glaube ich muß noch etwas davon kaufen. Nur gibt es ihn über Lillestoff nicht mehr. 

Liebe Grüße
Maria


Schnitte:
Raglankleid von Klimperklein, Tunikalänge
wild-and-free-lounge-pants Naehconnection

Stoffe:
Wintermädchen Lillestoff
Interlock stoffversand4u, genau diese Farbe finde ich nicht, aber in einigen anderen

verlinkt bei:
linkparty-applikationen
bio-linkparty
kiddikram
bio-stoff-linkparty
lillestoff

Kommentare:

  1. Oh wie hübsch! Der Wintermädchenstoff gefällt mir richtig gut als Leggins und die Applikation ist total süß <3

    Ich mag Kälte übrigens auch nicht, aber Schnee finde ich widerum ganz toll. Dann wird alles so schön hell :-)

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kristina! Ja, hell macht der Schnee - das ist für mich aber schon das einzig positive! ;-)

      Löschen
  2. Das ist ja ganz entzückend geworden!
    Freut mich, dass es deiner Tochter so gut gefällt - ist aber auch ein wirklich wunderschönes Stöffchen :-)
    Ich finde auch, dass dir die Applikation gut gelungen ist!
    Liebe Grüße,
    Uli
    PS:Fotos machen ist jetzt wirklich schwierig!

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! Mit den Raffungen wirkt es richtig fein. Zwillingsnadelexperimente habe ich schon eine Weile nicht mehr gemacht, aber wenn ich die Absteppungen bei dir sehe, muss ich es wohl doch mal wieder wagen :-) Gefällt mir richtig gut....und die Appli sowieso.
    Deiner Maus wünsche ich dann mal einen guten Start als Kindergartenkind.
    Ganz liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Manuela! Man muss wirklich eine ganze zeit lang experimentieren bis man den dreh raus hat...

      Löschen