Dienstag, 4. Oktober 2016

Wilder Wikinger

Seit langem schon hüte ich diesen tollen Streifenjersey von Nosh.  Dieses kalte blau passt so herrlich zu den eisblauen Augen unseres Sohnes. Allerdings hatte ich lange keine so wirkliche Idee wie ich ihn vernähen oder kombinieren könnte. 

Irgendwann schnitt ich ein Raglanshirt zu und wollte erst eine Knopfleiste einbauen. Dann stolperte ich über diese Stickdatei und fand den Wikinger so toll. Leider aber besitze ich keine Stickmaschine. Also probierte ich den Wikinger zu applizieren.





Wie es sich für einen Wikinger gehört, habe ich die Applikation , ganz wild angebracht. Gefällt mir auch gut.




Trotz meiner Bemühungen die Streifen an den Raglanarmen aufeinander treffen zu lassen, ging es knapp daneben. Beim zuschneiden habe ich da immer einen Knoten im Kopf. Gibt es dafür eigentlich eine Anleitung? Ich glaube die würde ich mir groß über die Nähmaschine aufhängen ;-)




An dieser Stelle möchte ich mich für all die netten, lieben Kommentare bedanken. Ich freue mich sehr darüber und finde diesen Austausch so toll. In meinem Umfeld gibt es leider kaum jemanden der näht. Und ich mache auch keinen großen Wind ums nähen, denn das ist nicht meine Art. Trotzdem fehlt es mir manchmal im "wirklichen Leben" mit vor mir stehenden Menschen, übers Nähen, Stoffe oder die neuesten Schnittmuster zu quatschen und Tipps & Tricks auszutauschen.
Umso mehr Freude habe ich, wenn ich andere Blogs lese und dort Inspiration und Austausch finde oder die Kommentare hier lese.

Liebe Grüße
Maria

Stoff:
Streifenjersey von Nosh, leider ausverkauft

Schnitt: 
Raglanshirt von Madame Jordan

Applikation / Stickdatei:
verlinkt:

Kommentare:

  1. Oh, Du sprichst mir aus der Seele... Ich hätte auch sooo gerne jemand in meinem Bekanntenkreis, der selbst näht. Zwar besitzen ein paar Freundinnen eine Nähmaschine, aber die kaufen nur ganz selten bei Ikea oder Butinette und haben keine Ahnung von dem ganzen "Zirkus", den man so drum herum machen kann.... Und den ich eben mache ;) Ein Kind aus dem Kindergarten hatte letztens ein Stoffwelten-Shirt an. Da war ich hin & weg und musste sofort die Mama fragen, ob sie das genäht hat. Nö, geschenkt bekommen :( Dann gestern auf dem Feuerwehrfest: ein total cooler Kinderwagenüberzug aus Farbenmix-Staars-Wachstuch. Wie cool! Sofort die Mama gefragt, ob sie den genäht hat... Nö, Dawanda :( :( Hatte gehofft, auf diesem eher öden Fest was nettes zu plauschen zu haben... Naja... Immerhin gibt es ja die Onlinewelt ;)

    Ich muss ehrlich sagen, Dein Shirt gefällt mir total gut. Die Applikation ist klasse. Grade habe ich mir das Original angeschaut & das hat mir gar nicht gefallen. Wirkt langweilig... Wie man die Ärmel perfekt hinbekommt ist mir auch ein Rätsel. Vielleicht kannst Du das Schnittmuster ohne Nahtzugabe drauf legen und dann die Streifen markieren? Und dann den Ärmel so ausschneiden, dass die Markierungen mit den Ringeln passen? Die Frage ist nur, wie es dann hinten aussieht...

    LG anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anna, für deinen Kommentar. Ich hoffe du findest jemanden, mit dem du übers nähen reden kannst. Manchmal ist es gar nicht offensichtlich was selbst genäht ist.

      Löschen
  2. Liebe Maria, mir geht's da auch ganz ähnlich wie dir... ich hätt auch gern jemand,dessen Ausgleich zum Familienanlltag das Nähen ist. Und wenn die Mama dann womöglich auch noch mehr als ein Kind hat- perfekt :-)
    Ich mag dein Streifenshirt mit der Applikation unglaublich gern! Streifen sind sowieso cool und dann noch ne Wikingerapplikation :-D Mein Sohn würd's nehmen. Ich muss dringend das Nähmalen üben...^^
    Ganz liebe Grüße,
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und du hast doch diesen super BSR-Fuß! Mit dem soll es noch einfacher gehen.
      Je mehr Kinder man hat, desto mehr fällt einem auf, dass man doch ein " Exot " ist. Und irgendwann spielt auch die altersverteilung der Kinder eine Rolle. Du kannst einen 7 jährigen schlecht mit in die krabbelgruppe oder dem purzelturnen mitnehmen. Das war bei uns meist ungern gesehen. Leider! Von daher ist es Gold wert, wenn man andere Großfamilien kennt.

      Löschen
  3. Ui, das ist ein wunderbares Shirt! Ich glaube, das hätte ich auch gerne getragen, als ich noch klein war und gerne "Wickie und die starken Männer" geschaut habe. :D
    Ich mag besonders die "wilden" Applikationsnähte.

    Abgesehen davon hat mir dein Post gerade wieder klar gemacht, wie glücklich ich mich schätzen kann, dass ich in meinem Umfeld so viele werkelnde Menschen habe. Viele von ihnen habe ich online kennen gelernt, aber sie sind dann zu echten Freunden "gewachsen". Nicht zuletzt, weil man natürlich ein gemeinsames Thema hat.
    Vielleicht kannst du ja mal die Augen offen halten, ob es bei dir in der Gegend ein Nähcafé gibt oder anderweitige Werkelrunden? Vielleicht triffst du da ja nette Gleichgesinnte.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das werde ich machen, wobei es schwierig ist mit kleinen Kindern dort hin zu gehen.

      Löschen
  4. Hallo Maria ein sehr tolles Shirt das du da gezauberthast.Ich finde den Wikinger einfach nur super und das wilde applizieren passt doch zu Ihm. Mir geht es auch so wie dir, dass im Umfeld niemand ist der näht oder mit dem man darüber reden kann wenn vielleicht mal wieder ein Knoten im Kopf ist.Aber ich hab ja Euch lg trudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der große Vorteil des Netzes, ist das man sich mit gleichgesinnten vernetzen kann. 👍

      Löschen
  5. Oh, toll! Die Applikation ist echt super und passt prima zu den Streifen! Also ich achte bei Raglan immer darauf (wenn ich dran denke ;-) ), dass die Ecke des Ärmels, an der Raglan- und Ärmelnaht aufeinandertreffen (weißt du was ich meine?), auf der gleichen Streifenhöhe ist wie die Kante Raglannaht/Seitennaht beim Vorder- und Rückenteil. Das hat eigentlich ganz gut geklappt bisher. Habe aber auch noch nicht soo viele Streifen-Raglans genäht ... Und ich weiß was du meinst mit dem Austausch. Ich bin auch ganz froh, dass meine beste Freundin ebenfalls begeisterte Näherin ist. Gerade habe ich sie für ein Wochenende besucht und ich glaube, wir haben die meiste Zeit übers Nähen gesprochen :-D

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Versteh ich, werde ich beim nächsten mal so machen. Danke!!!!

      Löschen
  6. Eine tolle Applikation! Der Gesichtsausdruck vom Wickinger ist so witzig - ein leichtes Schmunzeln :)
    Wie du genieße auch ich den Austausch über die verschiedenen Blogs! Eine Freundin von mir näht zwar auch, aber eher weniger für Kinder :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, er schmunzelt :-) und du machst so tolle Sachen 😍 wie schön das du uns das zeigst...

      Löschen
  7. Was für ein cooles Shirt und die Applikation passt perfekt. Und dann auch noch der Nosh-Stoff - großartig.
    Mir geht es übrigens ähnlich wie Dir, dass der Austausch übers Nähen ausschließlich virtuell stattfindet. Und wenn man die Kommentare so liest, geht es scheinbar vielen so. Also: Mehr Kommentare, weniger "nur Bilder gucken" :-) Ich Nehms mir vor!
    Danke für die Inspiration und alles Liebe für Dich, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich geb dir recht.Man fliegt manchmal über Beiträge hinweg, dabei steckt in jedem selbstgemachtem Teil, so viel Arbeit und liebe.

      Löschen
  8. Wow, was für ein tolles Shirt! Ich liebe Streifenshirts mit Applikationen drauf. Ich verzweifle allerdings ebenfalls regelmäßig an den Streifen und der Raglannaht und frage mich, ob man dass überhaupt regelmäßig hinkriegen kann?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Falls ich den dreh heraus habe, gebe ich Bescheid ;-)

      Löschen
  9. So ein tolles shirt und deine Applikationen finde ich immer sooooo toll. Gefällt mir ausgesprochen gut. LG Ramona

    AntwortenLöschen
  10. So ein cooles Shirt mit total cooler Applikation! Kann ich das auch haben? ;)
    Mit den Streifen bei einem Raglanshirt ist das so eine Sache. Die Ärmelnähte müssten quasi etwa einen Winkel von 45° haben. Sonst haut das nicht hin. Und ich schaue immer, dass dann die Ärmelnaht beim Ausschneiden von Vorder-/Rückenteil und Ärmel an der unteren Kante genau mit einem Streifen anfängt. Verstehst Du, was ich meine? ':D
    Das mit dem Austausch kenne ich. Ich habe hier eine Freundin, mit der ich mich hin und wieder treffe. Und da wird auch fast nur übers Nähen gequatscht :D Aber über das Bloggen geht es ja zum Glück auch. Bloß ist es nicht so gesellig...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das verstehe ich. Probiere ich beim nächsten mal aus, danke!

      Löschen