Montag, 8. Februar 2016

Upcycling Birnen

Unser Grundschulmädchen hatte ein wunderschönes Sommerkleid. Leider bekam es beim ersten Tragen eine ordentliche Portion Schokoeis ab. Genau vorne in die Mitte. Leider ging es auch nach unzähligsten Runde in der Waschmaschine nicht raus. 

Also habe ich nun kurzen Prozess gemacht und aus dem Rockteil des Kleides ein Shirt für das Baby genäht.




Ein ganz schlichtes Raglanshirt  von Klimperklein ist es geworden.  Den Saum und Ärmelsaum konnte ich übernehmen, so daß das Shirt mit zuschneiden in 20 Minuten fertig war. Diesmal habe ich den Halsausschnitt etwas weiter zugeschnitten. Ich finde das Shirt fällt sehr halsnah aus, was gerade bei einem speckigen Baby nicht so vorteilhaft wirken kann.


Leider hatte ich weder hellblaue, noch gelbe, noch weiße Bündchen hier. Deshalb gab es dunkelblaue, auch wenn mir eine andere Farbe viel besser gefallen hätte.




Liebe Grüße
Maria

Stoff:
war ein Kleid der großen Schwester, gekauft bei  MiniBoden

Schnitt:
Raglanshirt klimperklein

verlinkt bei kiddikram und meitlisache

Kommentare:

  1. Gut gerettet! :) so ist's ein süßes Shirt geworden.
    Das mit dem Eis ist natürlich trotzdem ärgerlich. Ich hatte das auch mal mit Kakao und frage mich, warum das nicht mehr raus ging...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Tipp bekommen Schokolade oder Kakao Flecken gleich ins kalte Wasser einzuweichen. Allerdings waren wir am diesem Tag unterwegs und die sonne brannte den Fleck wohl richtig ein.

      Löschen
  2. Ja, Schokolade/ Kakao ist wirklich hartnäckig. Umso besser, wenn Mama noch etwas anderes/ Neues aus einem unansehnlichen Kleidungsstück zaubern kann. Das Shirt sieht wirklich herzig oder besser birnenstark aus :-D
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum im Schrank liegen war es mir nach Monaten zu schade. Ich hoffte zwar noch das der Fleck rausgeht, aber war zu spät.

      Löschen
  3. Da hast du aber tolles Upcycling gemacht aber das mit dem Schokoeis kommt mir bekannt vor ( hatten wir auch schon).Auch die Bündchen gefallen mir.Weiß wäre bei mir auch Mangelware.LG trudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zur dunkelblauen Hose gefallen mir die bündchen mittlerweile auch :-)

      Löschen
  4. Das hast du gut gerettet. Ich sammle auch sämtliche nicht mehr tragbare Kleidung (Fleck, Loch etc.) um daraus neues zu machen. Der Klassiker bei uns sind aus den Jeanshosen meines Mannes die der Kinder zu machen. Ich finde die dunkelblauen Bündchen eine gute Lösung. Alle anderen Farben hat man ja auch nicht mal einfach so da. Ist ja eher schwierig. LG Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prinzipiell hab ich nie die Farbe da, die ich eigentlich gerade brauchen könnte, lach. Und das obwohl der Schrank voll ist...

      Löschen
  5. juchu, welch ein Glück, wenn man ein Kleidungsstück retten und neu verwerten kann :-)
    Sehr süß geworden!
    <hättest du grünes Bündchen im Haus gehabt?
    Liebe Grüße,
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube Nein. Aber mittlerweile gefällt mir das blaue sogar.

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein süßes Shirt! Jetzt hatte ich gerade schon geschrieben, dass ich das toll finde, dass du Upcycling aus etwas Selbstgenähtem gemacht hast, aber dann fiel mir auf, dass du ja gar nicht geschrieben hattest, dass das Sommerkleid selbstgenäht war ... so oder so, das Shirt ist toll!

    Also mir gefällt das dunkle Bündchen gut dazu. Aber ich find das manchmal auch furchtbar schwierig, eine passende Bündchenfarbe zu finden. Das Bündchen-Fach in meinem Stoffregal ist eigentlich proppevoll und trotzdem fehlt oft die perfekte Farbe ...

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir ganz genauso :-) und dazu kommt noch das jede Farbe gefühlte 100 Abstufungen hat. Rot ist nicht gleich rot und blau auch nicht gleich blau usw...

      Löschen