Freitag, 5. Februar 2016

Ein Anfang

Seit einer kleinen Ewigkeit möchte ich wieder stricken. Das letzte Mal hab ich das in der Schule gemacht. Und ein Schal für meine Älteste entstand in der Zeit dazwischen.
Immer öfters sehe ich in verschiedenen Blogs wunderschöne Strickteile, für einen selbst, fürs Kind oder auch für die Wohnung. Stricken lässt sich noch besser im Alltag umsetzen als Nähen, nur mehr Geduld brauche ich dafür:-)



Ich war ziemlich überfordert was ich zuerst srticken möchte und um einfach wieder reinzufinden, entschied ich mich für eine ganz einfache Babydecke mit Streifen. Also echt überhaupt nichts anspruchvolles, nur den Rand habe ich anders gestaltet als in der Anleitung.


Tja, einfach vom Stricken ist dieses Projekt auf alle Fälle, aber es wird noch eine ganze Weile dauern bis sie fertig ist. Deshalb möchte ich gerne eine Babymütze dazwischen schieben. Irgendwie bilde ich mir ein, es würde mich puschen wenn ich ein schnelleres Teilchen fertig in der Hand habe.

Entschieden habe ich mich für diese Babymütze. Ich hoffe ich komme mit der Anleitung klar, ich werde sie einfach abarbeiten und mir gegebenfalls die Videos dazu snschauen.
Nun habe ich eine Frage: In der Strickprobe habe ich gemerkt das ich wohl zu eng stricke. Das heißt ich bräuchte die Stricknadeln eine Stärke größer. Hab ich aber jetzt nicht hier. Kann ich nicht einfach die Mütze eine Größe größer stricken. Das müßte doch dann auf das gleiche rauskommen, oder täusche ich mich da?

Auf jeden Fall freue ich mich schon sehr endlich anzufangen. Denn die Wolle habe ich schon hier und die ist so herrlich weich...

Ein weiterer Freugrund ist unsere kleine Maus, die nun super toll krabbelt. Mit Vorliebe ihren Geschwistern hinterher. Die freuen sich weniger wenn das Baby ihren Legoturm umwirft oder schneller im Lager ist, als man sie brauchen kann.



Euch allen wünsche ich ein schönes Wochenende und wir freuen uns auf die Ferien. Mal sehen ob wir uns nächste Woche lesen.

Liebe Grüße
Maria

verlinkt bei freutag und weil es so passt stricklust 

Kommentare:

  1. Liebe Maria, ich beneide jeden, der Stricken kann. Leider kann ich nur rechte Maschen gerade runter :-(. Meine Große lernt jetzt aber gerade in der Schule stricken und ich hoffe, dass sie es mir dann beibringt ;-). Ich bin schon gespannt auf deine Werke. LG Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, in der ersten Klasse schon stricken. Aber die Kinder haben das ruck -zuck heraus. Können tue ich auch nicht mehr als rechts gestrickt, aber man kann ja alles lernen. Mal schauen wie es sich entwickelt.

      Löschen
  2. Liebe Maria, die Decke sieht schon sehr vielversprechend aus. Die Farben gefallen mir richtig gut. Wenn deine Maschenprobe ergeben hat, dass du ziemlich fest strickst, kann du natürlich eine Nr. größer stricken. Du musst nur auf das Verhältnis Maschen zu Reihen achten und ggf etwas anpassen. Bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt:-)
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann werde ich morgen mal die Maschen anschlagen. Ich bin auch gespannt wie es läuft ;-)

      Löschen
  3. Oh klasse, ich wünschte ja wirklich ich könnte auch stricken, so oft habe ich es schon versucht und bin immer wieder gescheitert ;))) ich bin schon total gespannt auf die fertige Decke, die Farben sehen aufjedenfall schon mal super aus ;)))
    Schön das eure Maus nun krabbeln kann, meistens ist das Laufen dann ja auch schon nicht mehr weit ;))) die kleinen wachsen so unglaublich schnell :)))
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin vor allem gespannt wann die decke fertig wird :-) meine Kinder sind immer sehr lange gekrabbelt, teilweise 4,5 Monate. Ist aber auch süß anzuschauen.

      Löschen
  4. Toll, dass Du stricken lernen willst. Ich habe nach ein paar Versuchen mit wunden Fingern und viel zu fest gestrickten Anfängen wieder aufgegeben und werde höchstens beim Häkeln bleiben. Aber ich bewundere immer wieder tolle Strickergebnisse und bin auf Deine Sachen gespannt.
    Und wie schön, dass Deine Kleine schon krabbelt! Darauf freue ich mich auch schon :) Auch wenn sich mein Großer dann wahrscheinlich auch in ein Laufgitter einsperren muss, um Ruhe vor ihr zu haben :D
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Das kabeln ist erst mal eine Herausforderung für alle. Ich dreh mich einmal um, zack, ist die kleine schon ganz woanders. Muß mich jetzt erst mal den gewöhnen das sie mobil ist. Aber es macht auch große Freude ihr beim Welt entdecken zuzusehen.

    AntwortenLöschen