Montag, 29. Juni 2015

Sommerset

Endlich! Ich hatte schon gar nicht mehr wirklich damit gerechnet daß wir unsere Sommersachen anziehen können. 

Was ich euch heute zeige, sollte eigentlich was anderes werden. Ich fange schon an für den Herbst zuzuschneiden. Zu dem einem Pulli wollte ich eine Leggins nähen. Da unsere Maus derzeit Größe 68 trägt, habe ich in 74/80 zugeschnitten. Schon während des Nähens kam mir die Hose nicht weiter vor, wie die, die das Mäuschen gerade trägt. Also Anprobe und tatsächlich- sitzt ganz perfekt. Nur die Beine waren gefühlte Meter zu lange. Also hab ich die Hose gekürzt und unten mal Bündchen angenäht.



Weil ich aber so gar nichts passendes dazu im Kleiderschrank der Maus gefunden habe, musste noch ein T-Shirt her. So habe ich aus den allerletzten Resten des Stoffes eine Tunika in Größe 74 genäht.




Und den ersten bequemlichkeits Test hat das Set heute früh auch schon hingelegt. 






Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche.
Liebe Grüße
Maria

Schnitt: Leggins von leni pepunkt
Trotzkopf von schnabelina (abgeändert)
Stoff: beide gekauft bei stoff und stil

verlinkt bei kiddikram und meitlisache

Sonntag, 28. Juni 2015

allein unter Frauen.... oder ein echtes Jungenshirt

So sieht der Alltag unseres Sohnes aus. Klar, da ist schon noch der Papa - das Vorbild, der Held, der Abenteuer ohne Ende mitmacht. Der einen Abends vor dem Schlafengehen noch mal so richtig durchkitzelt oder nicht "pass bloß auf" schreit wenn man den Baum hochklettert. (So wie Mama) 
 Aber außerhalb dieser Papa-ist-da Zeit, da ist unser Sohn allein unter Frauen und solche die es einmal werden wollen;-)

Wie oft höre ich, besser gesagt WIR, denn das sagen die Leute auch direkt vor unserem Sohn: Du armer, der einzige Junge, du hast es sicher nicht leicht." 
Unser Sohn schaut dann meist sehr ungläubig. Mit vier Schwestern gesegnet hat man es sicher nicht immer leicht, aber auch nicht schwerer wie wenn da jetzt ein Bruder wäre. 

Ich ließ mir nicht sagen was für ein Geschlecht unsere Babymaus hat. Natürlich wollten die Kinder gerne wissen ob sie ein Brüderchen oder Schwesterchen bekämen. Aber auch sie mussten sich bis zur Geburt der kleinen Babymaus gedulden. Als ich im Krankenhaus unseren Sohn fragte, ob er nun traurig ist, weil es kein Bruder geworden ist, meinte er nur:"Warum, die ist doch auch süß". Na dann, ist ja alles klar...



Genäht habe ich ein echtes Jungs T-Shirt. Lange habe ich überlegt mit welcher Farbe ich kombiniere, passen würde ja eigentlich jede.  Doch dann habe ich es in gaaaaanz schlichter Varinate genäht. Eingefasst mit einem Streifen Jersey des selben Stoffes. Und ich finde mehr braucht dieser Stoff nicht.


Ich vernähe unglaublich gerne Jungsstoffe. Reine Jungsmamas meinen zwar man kann diese nicht so schön anziehen wie Mädchen (naja gut, Rock und Kleid fallen vielleicht weg), aber ich bin da ganz anderer Meinung. Es gibt sehr schöne Kleidungsstücke für Jungs, wenn auch nicht so zahlreich. Und noch schönere Stoffe. Wie gut wenn man da näht;-)

Ich wünsche euch alles Liebe
Maria

Schnitt: Basic Shirt von erbsenprinzessin
Stoff: Crow von PaaPii

verlinkt bei kiddikram und made4boys

Donnerstag, 25. Juni 2015

Schlafanzüge

Seit geraumer Zeit bin ich auf der Suche nach einen ganz normalen Schlafanzugschnitt für Babys. So richtig fündig bin ich nicht geworden, irgendetwas entsprach jedesmal nicht meiner Vorstelleung. Jetzt fragt ihr euch bestimmt was ich unter ganz normal verstehe:-)

Eine Knopfleiste im Schritt zum Wickeln ist zwar praktisch, aber für mich nicht wichtig, da unsere Tochter durchschläft. Ich wollte keinen Einteiler mit amerikanischen Ausschnitt zum übern-Kopf-ziehen, sondern eine einfache Knopfleiste vorne. Zudem sollte der Schlafanzug angesetzte Ärmel haben und keine Raglan. Ein Zwickel sollte auch unbedingt dabei sein, da bei den kräftigen Beinchen , dem Windelpo und dem Kullerbauch die Kleidungsstücke damit einfach besser sitzen. Und zu guter letzt wollte ich unbedingt Füßchen.  Das ist für mich ein einfacher Schlafanzug, grins. 

Am Sonntag habe ich mich auf die Suche nach einem solchen Schnitt gemacht, aber nix passendes gefunden. Also Computer zu und selbst ans Werk gemacht. Zuerst wollte ich  den Kuschelanzug Schnitt aus der Zwergenverpackung nehmen, aber der hat keine Füßchen und fällt sogar für mein kräftiges Kind sehr weit aus. Dann holte ich den Wickelanzug Aveline hervor und klebte, zeichnete und schnitt. Dann habe ich einfach losgelegt, und das ist das Ergebniss:


Zuerst entstand der Schlafanzug aus den Hafenkitz. (Endlich hat der Stoff seine Bestimmung gefunden) Das Bündchen am Kragen habe ich nach der Anleitung von Klimperklein aus dem Ebook Raglankleid übernommen. Das Ergebniss lässt sich ganz toll sehen.




Die Füßchen finde ich niedlich und ich mag Schlafanzüge ohne, in diesem zarten Alter einfach nicht. Das sieht dann doch immer irgendwie nackig aus. Oder man muß Söckchen anziehen (die bei uns sowieso ständig runterrutschen...)


Da ich das Ergebniss toll fand, folgte gleich ein weiterer Schlafanzug aus kuschelweichen Nicki. Der Stoff passt super zu einem Schlafanzug, 


Die bunten Druckknöpfe sind übrigens von Snaply, ich liebe sie!!! Gibts in vielen Farben und lassen sich mit der Variozange von Prym befestigen.

Ich freue mich riesig das mir die Schnittspielerei gelungen ist und werde für den Herbst auf jeden Fall weitere nähen. 

Liebe Grüße
Maria

Schnitt: Wickelanzug Aveline von Lillkidz    abgewandelt
Stoffe:   Sweat Hafenkitz mini von alles-fuer-selbermacher, lag aber schon einige Zeit in meinem Stoffschrank
Nicki Owls Garden - Jolijou

verlinkt bei kiddikram und meitlisache

Montag, 22. Juni 2015

my kids wears ... mit Elefanten

Ich hoffe ihr hattet ein erholsames Wochenende! Ich habe gestern einen herrlichen Nähnachmittag eingelegt, das Ergebniss zeige ich euch im Laufe der nächsten Tage...

Heute gibt es nochmal ein Langarmshirt das ich letzte Woche für das Babymäuschen genäht habe. Und weil heute Montag und my kids wears - Tag ist habe ich es mal am Kind fotografiert. Außerdem ist die Decke zu sehen, die ich mit noch dickem Babybauch, genäht habe. 

Ich habe damals alle blau / grünen Stoffreste verarbeitet - meine Lieblingsfarben, allem voran grün. Leider habe ich einen nicht ganz so hochwertigen blauen Pünktchenstoff mitverarbeitet. Nach unzähligen Wäschen rächt sich das nun, diese Quadrate sind schon ziemlich ausgebleicht. Wenn ich nochmal ein Patchworkdecke nähe, dann mit qualitativ hochwertigeren Stoffen. 




So, nun aber noch mal zu unserem Elefantenshirt. Es ist aus dem wunderbaren Nosh Stoff entstanden. Ich finde das Muster und die Farbe ideal für Babys. Egal ob Mädchen oder Junge. Zu unserem Shirt gesellt sich heute eine gemütliche Strumpfhose (und das im JUNI ) und dicke Frotteesocken (JUNI!!!!). Als wir den großen Bruder in den Kindergarten gefahren haben gabs noch eine Hose, aber wer braucht die schon zu Hause, stört ja nur beim Strampeln...


Nun verrate ich euch noch wo die Maus hinschaut: Richtung BRENNENDEN Ofen. Immer noch krank und mit brasselndem Regen auf den Dachfenstern war es einfach zu kalt in der Wohnung. 

Liebe Grüße
Maria

Schnitt: Babyshirt von klimperklein
              
verlinkt bei my-kid-wears und kiddikram

Donnerstag, 18. Juni 2015

Sommerlaune

Die hätten wir, aber der Sommer kommt einfach nicht in Gange. Wobei wir hier dringend den Regen gebraucht haben. Ja, schon fast sehnsüchtig erwartet haben. Aber die kalten Temperaturen die bräuchten wir nicht. Naja, dann machen wir halt Sommer an der Nähmaschine.

Im letzten Post schrieb ich ja, das ich für meine Töchter wenig rosa verarbeite. Das war für mich die Gelegenheit zu schauen was ich eigentlich alles rosanes im Stoffschrank habe. Und dann hielt ich diesen schönen, weichen Streifenstoff in den Händen und hatte so lust auf rosa!!!!
Naja, rosa mit orange ;-)
 


Es wurde eine gemütliche Hose genäht und ein Baby Kleidchen. Und weil ich den gestreiften Stoff sehr mag, habe ich übermutig ein T-Shirt für meine zweite Tochter zugeschnitten, ohne zu fragen. Beim Nähen dachte ich schon, daß das so ein Schrankschläfer werden würde.
Aber nein, sie hat sich darüber gefreut und es sogar schon getragen, voller Erfolg also!!!



Die Kombi mit den Äpfeln gefällt mir ganz gut, deshalb habe ich für das Baby auch aus diesem Stoff etwas genäht, das zeige ich euch ein anderes mal.

Ich krieche wieder ins Bett, da lieg ich nämlich seit gestern früh. Uns hat es richtig arg erwischt, die kleinen haben Bronchitis und alle sind erkältet. So krank war ich schon lange nicht mehr. Es wird Zeit für Sonne, Sommer und Wärme...

Liebe Grüße
Maria

Schnitte: Babyhose von klimperklein 
               Kleid mini-lou von ki-ba-doo (etwas abgewandelt)
               T-Shirt Lina ebenfalls von ki-ba-doo
Stoffe: Bees and Birdies von lillestoff
               Äpfel by graziela
               Streifen Hilco Campan

verlinkt bei kiddikram

Montag, 15. Juni 2015

Langarmshirts im Juni

Brrr, ist es bei euch heute auch so kalt?
Bereits letzte Woche war es die ersten Tage auch so frisch und deshalb musste ich für unsere Babymaus noch einen Satz Langarmshirts nähen, denn der Größe 62 ist sie nun größtenteils entwachsen. 
Endlich habe ich mich durchgerungen einen wahren "Schatz" aus meinem Stoffschrank anzuschneiden. Einen Interlock von Birch mit wunderschönen Giraffen darauf. 


Ich wollte unbedingt ein ganz schlichtes Shirt daraus machen, gerne so das vorne in der Mitte eine grüne Giraffe gewesen wäre. Nachdem ich aber eine halbe Stunde den Stoff gelegt und gelegt habe, kam ich zu der Erkenntnis, daß ich einfach zu viel verschneiden müsste. Und mal ganz ehrlich bei einem Stoff der über 20 Euro der Meter kostet mache ich das nicht. Da wird jeder Millimeter ausgekostet. Also hab ich einfach darauf los geschnitten und den Kopf der Giraffe abgesäbelt. Aber das Ergebniss gefällt mir trotzdem. und eigentlich fällts ja gar nicht groß auf;-)


Am Ärmel ist eine ganze drauf;-)



Und dann habe ich noch zwei maritime Shirts genäht, irgendwie greife ich bei der kleinen meist zu nichtrosa Farben. Aber nach drei Mädchen die ausgiebig die Prinzessinen - Pferde - Ballerina - Hello Kitty - Minnie Maus Phasen durchmachten (die ich auch genossen habe) bin ich froh (noch) selbst für die Farbauswahl zuständig zu sein.Und das darf dann gerne auch mal nicht rosa sein.



Und wie ist es bei euch? Wählt ihr eher geschlechtsspezifische Farben aus? Wobei man bei Mädchen ja auch mehr Spiel hat. Einen Jungen rosa Einhörner oder Prinzessinen zu verpassen wäre schon etwas fies.

Liebe Grüße 
Maria



Schnitt: Babyshirt von Klimperklein
Stoffe: roter Jersey aus meinem Stoffschrank
             Boote von Cherry Picking
              Giraffen von Birch

verlinkt bei my kids wear ( weil die kleine das Giraffenshirt gerade trägt und so süß damit aussieht) und kiddikram

Freitag, 12. Juni 2015

Das Top zum Rock...

Ist nun fertig und kann gezeigt werden...

 
Ton in Ton und ebenfalls mit einer Applikation. 


Das Säumen mit der Zwillingsnadel klappt immer besser, langsam habe ich die richtige Fadenspannung raus. Hier hatte ich nur den richtigen Farbton nicht zur Hand. 
Außerdem vergesse ich häufig gleich zwei Rollen Nähfaden zu kaufen. Und hin-herwickeln macht keinen Spaß. 



Die Wellen habe ich nicht ausgebügelt, fällt mir auf den Bild erst auf. Hätte ich noch machen müssen. 

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Maria

verlinkt bei kiddikram und meitlisache

Donnerstag, 11. Juni 2015

Ich hatte einen Plan....

Seit ich Kinder habe denke ich, Pläne sind dazu da umgeworfen zu werden. Meist kommt irgendetwas dazwischen, wenn ich etwas längerfristig plane. Und zu 99% sind es kranke Kinder ;-), nja sagen wir 95 % seit ich Schulkinder habe....

Plane ich ein Frühstück oder einen Stadtbummel mit einer Freundin ist mindestens ein Kind krank, möchte ich eine Großaktion im Haushalt durchführen spielen die Kinder an diesem Tag garantiert NICHT miteinander. Habe ich einen Arzttermin ausgemacht (für mich ist das ja selten...) finde ich keinen Babysitter, was ja sonst immer klappt. Die Liste könnte man endlos weiterführen....

Mit Absicht machen das die Kinder ja nicht. Und wenn ich ihnen erkläre das wir heute das und jenes erledigen müssen und ich ganz dringend ihre Hilfe brauche, dann geben sie sich auch wunderbar Mühe. Die älteren ziehen der kleinen die Schuhe und Jacke an, tragen die Taschen zum Auto oder helfen beim anschnallen. Das freut mich sehr wenn dieser "Wir-halten-zusammen" Duft in der Luft liegt. 

Wie komme ich jetzt wieder auf die genähten Kleidungsstücke??? Ach ja - mein Plan....

Also, ich hatte den Plan ein kleines Baby mit maximal Kleidergröße 56 zu bekommen, habe da natürlich das eine oder andere genäht. Dann ging ich ja doch ordentlich über die Zeit und spürte das es kein leichtes Baby und keine leichte Geburt wird. Mit beidem sollte ich Recht behalten. (An dieser Stelle muss ich betonen wie unglaublich ich diese innere mütterliche Intuition finde) Mein Baby kam also mit Notkaiserschnitt und 4 360 gramm und 59 cm zur Welt. Also wurden viele Teilchen gerade einmal angezogen und waren da eigentlich schon zu klein. Beim Umsortieren sind mir ein paar Teile wieder in die Hand gefallen und ich möchte sie gerne auf diesem Blog festhalten. 


Wickeljäckchen von Kids5




Kleidchen mini lou von kibadoo (abgewandelt mit amerikanischen Ausschnitt)
Leggins von leni Pepunkt




Wickelstrampler Aveline von  Lillkidz




Pumphose Frida
Babyshirt und Strampelhose von Klimperklein


Jumpsuit nach dem Freebook von Kiind

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag, bei uns hat das Herzmädchen Fieber und Husten, von daher werden wi esr uns heute zu Hause gemütlich machen. 

Liebe Grüße
Maria

verlinkt bei kiddikram

Dienstag, 9. Juni 2015

Stoffnachschub

Trotz Streik der Post sind heute zwei Päckchen gekommen. juhhhuuu!!! Stoffnachschub!!!!!






Und als ich meine Tochter fragte welcher ihr gefällt, kam das als Antwort...




Nun drehen die Stoffe schon ihre Runde in der Waschmaschine und ich werde nach den Hausaufgaben der Kinder mal meine Schnitte wälzen...

Liebe Grüße
Maria

Stoffe kariert: Alles für Selberrmacher
Stoff Pferde: Nicibiene  
Stoff Ringel: Lillestoff

Montag, 8. Juni 2015

Wilde Tiere

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.
 Das Wochenende war sehr schön, leider nur viel zu kurz. Und die Ferien sind so schnell vorbei gegangen. Bis zu den Sommerferien ist es nun eine lange Strecke, die nochmal sehr anstrengend wird. Und mit diesem Wissen haben wir es uns am Wochenende im Garten der Großeltern so richtig gemütlich gemacht. Mit Grillen, Wasser spielen, Sandkasten und Schaukeln...

Wilde Tiere haben die Kinder gefunden, manche mit Fühler und Häuschen und manche waren sogar nackig ( die mag ich ja so gar nicht, iiihhhhh). Krabbelnde und fliegende, hübsche und hässliche, grunzende und wiehernde. Und auch ein paar die hier gar nicht hingehören...
..auf einem neuen Rock sind da Giraffe, Löwe, Elefant zu finden.




 Applizieren  macht mir sehr Spaß, allerdings brauche ich noch etwas Übung beim applizieren von kleinen Teilen. Gibt es dafür Tipps / Tricks ? So habe ich größtenteils darauf verzichtet. Insgesamt gefällt mir der Rock trotzdem sehr gut, wohl auch weil ein Knaststreifenelefant und ein Glubschaugenlöwe Seltenheitswert haben;-)








 



                                                           
Ein Top gibt es auch noch dazu - daß zeige ich euch ein anderes Mal.


Liebe Grüße 
Maria

Stoffe: blauer Leinenstoff  aus meinem Stoffvorrat, senffarbenes Bündchen ( denke Lillestoff)
Applikationsvorlagen: Giraffe, Löwe und Elefant gekauft bei Mikronauten. Die Pflanze gab es mal bei Stoff und Liebe. 

verlinkt bei kiddikram 

Freitag, 5. Juni 2015

Retrobody....

Seit ewiger Zeit lagert dieser Stoff in meinem Schrank. Ich weiß das ich mich sehr gefreut habe, als ich ihn damals aus dem Päckchen gezogen habe. Die Farben, das Muster....herrlich...




Mein RäuberSohn war schon zu groß um ihn diesen niedlichen Stoff zu verpassen und irgendwie passte es nicht das ich daraus etwas für unsere Herzmaus nähte. Und die beiden Großen hätten mir das um die Ohren geworfen - viel zu putzig. (Ich sag nur fast-Teenager, da ist selbstgenäht (bis auf Ausnahmen) out)

Beim Umsortieren der Stoffe ist er mir wieder in die Hand gerutsccht und sofort hatte ich das Gefühl: Baby - Body - JETZT!!! Das passende Webband war auch noch vorhanden. Perfekt!!!

Den Regenbogenbodyschnitt von Schnabelina habe ich schon so oft genäht. Ich mag die Passform unheimlich gerne. Am geknöpften Ausschnitt habe ich mich auch schon versucht, allerdings mit mäßigen Erfolg. Ich mag den mit amerikanischen Ausschnitt viel lieber.

Und so hat das Baby nun einen Body mehr im Schrank...




Ich wünsche allen ein schönes Wochenende mit gaaaaaanz viel Sonnenschein

Liebe Grüße
Maria

Schnitt: Schnabelinas Regenbogenbody mit amerikanischen Ausschnitt
Stoff: Lillestoff "missing duck" woher weiß ich nicht mehr

verlinkt bei kiddikram

Donnerstag, 4. Juni 2015

Westen haben keine Ärmel...

... und genau das findet mein Sohn spitze!

Sobald ich im ein Langarmshirt anziehe, zack, sind die Ärmel hochgeschoben. Selbst die Ärmel seiner Winterjacke schob er hoch.

Deshalb sind Westen ideal für ihn. Letzten Sommer habe ich diese Piratenweste für ihn genäht.








Leider ist die Weste nun zu klein, deshalb musste eine neue her. Ich wollte mal ein neues Material verarbeiten, nicht wieder Fleece. 
Schnell habe ich mich für den Strickfleece entschieden, kombiniert mit Sternenjersey. Das Verarbeiten hat auch gut geklappt. Hier das Ergebniss:





Zudem habe ich auf der einen Tasche ein paar Sterne aus dem Jersey appliziert. Weiß nicht ob mir das im Nachhinein so gefällt. Aber nun sind sie drauf.






Und hinten einen rot gestreiften Stern, um das rot der Bündchen noch bisschen hervorzuheben.




So, nun hat mein Sohn wieder eine Weste für frische Abende und den kommenden Herbst.

Im Moment mag ich das applizieren so gerne und ich plane das für die kommende Zeit öfters...

Liebe Grüße
Maria

Schnitt: JaWePu von Schnabelina 
Stoffe rote Weste: Sternchenfleece und Piratenjersey aus meinem Stoffschrank
Stoffe petrolfarbene Weste: Strickfleece und Sternenjersey aus meinem Stoffschrank
 

verlinkt bei kiddikram