Sonntag, 5. Juli 2015

Schnabelinas Trotzkopf

Das ist einer der Schnitte, den ich so gerne nähe, nicht zuletzt weil er so viel Raum für eigene Ideen bietet. Bereits letzten Herbst habe ich für meine Herzmaus so einiges aus oder mit diesem Schnitt genäht.

Dieses Kleid ist zweilagig, was im Herbst und Winter super war, hielt schön warm. Allerdings habe ich den unteren Rock etwas zu schmal zugeschnitten, war aber noch tragbar. 




Außerdem habe ich mich an einer Zipfeltunika versucht, dazu habe ich mich etwas an der Zwergentunika von Farbenmix orientiert. Das Ergebniss gefällt mir gut und wurde das Frühjahr über viel getragen. Das Oberteil ist aus Jeansjersey von lillestoff. Leider ziehen sich da relativ schnell Fäden raus wenn die kleine hängen bleibt. Ist das bei euch auch so? Die dazugehörige Leggins habe ich schon nicht mehr als tragbar befunden, am Popo waren vom Sitzen einfach schon zu viele Fäden gezogen.


Eines unserer Lieblingsshirts ist das mit den Hafenkitz. Mal so genäht wie es gehört. Das "Original" Hafenkitz finde ich einfach am schönsten!!! Leider habe ich davon schon alles verbraucht, aber wer weiß vielleicht wird er ja nochmal gedruckt?aufgelegt?veröffentlicht? Wie heißt das bei Stoff eigentlich?
Bis dahin erfreuen wir uns an dem Shirt. Deshalb gibt es da auch ein Tragefoto ;-)




Naja, so richtig viel sieht man nicht vom Shirt, deshalb hier nochmal ganz.




Wir machen jetzt noch Siesta bis um fünf und dann werden wir raus gehen, das Wetter geniessen. Nächste Woche wird es hier nicht viel zu lesen geben, wir müssen mit der Herzmaus ins Krankenhaus. Ich hoffe also das die nächste Woche sehr schnell vorbei ist.

Liebe Grüße
Maria

Schnitt: Trotzkopf von schnabelina
Stoffe: doppellagiges Kleid: von stoff und liebe  "Rain" Limit Edition
Zipfeltunika: Jeansjersey und Flamincos von lillestoff, Streifen von Hilco
T-Shirt: Hafenkitz von alles-für-selbermacher
Streifen aus meinem Vorrat

verlinkt bei kiddikram


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen